Bericht aus der Chiemgau-Zeitung vom 11.06.2010

Kreisliga 1 in der neuen Saison mit 15 Clubs

TSV Buchbach 2 und Aschau/Inn tauschen

Landkreis - Der Fußball-Gott hört nicht auf Bernd Schulz. Der Kreisspielleiter aus Großkarolinenfeld hatte auf den TSV Bad Endorf als Aufsteiger gehofft - vergeblich.

Fünf Clubs vom westlichen Chiemgau.

Am Zuschnitt der beiden Kreisligen hat sich wenig geändert. Nur die Bayernliga-Reserve des TSV Buchbach und der SV Aschau/Inn tauschen Plätze. Schulz erfüllt damit einen Buchbacher Wunsch. Aschau bekommt für den abhanden gekommenen Lokalrivalen Türkspor Waldkraiburg ein Derby gegen Reichertsheim. Neues Zentrum der Kreisliga 1 ist der westliche Chiemgau, wo mindestens fünf Klubs beheimatet sind. In der Gruppe 2 konzentriert sich das Geschehen rund um Freilassing und Altötting, wo jeweils vier oder fünf Vereine spielen.

Die Klasseneinteilung

Kreisliga 1 (15 Vereine): ASV Au, TuS Raubling (Absteiger/A), SC Frasdorf, TSV Bernau (Neuling/N), TSV Rimsting, TSV Bad Endorf, SV Amerang (N), SV Vogtareuth, TuS Großkarolinenfeld, SV Forsting-Pfaffing, DJK-SV Oberndorf, SG Reichertsheim-Ramsau (N), SV Aschau/Inn, FC Grünthal, DJK-SV Edling oder SV Riedering.

Kreisliga 2 (14): SG Schönau (A), SC Anger, ESV Freilassing, SV Saaldorf, SV Laufen (N), TuS Traunreut, TSV Altenmarkt, SV Kay, TV Altötting, FC Perach (A), TSV Reischach, FC Töging, TSV Buchbach 2, DJK-SV Emmerting oder SV Kirchanschöring 2.