Verdienter Auswärtserfolg der Rimstinger Zweiten

2. Spieltag: Samstag, 12.08.2006

FC Halfing 2 - TSV Rimsting 2    0 : 2

(Michael Wallner) - Einen hochverdienten 2:0 Auswärtserfolg konnte die Zweite Mannschaft des TSV Rimsting am Samstag in Halfing feiern. Die Mannschaft um Kapitän Michael Fischer bestimmte von Beginn an die Partie und erspielte sich eine Vielzahl hochkarätiger Torchancen. Einzig die Verwertung selbiger war an diesem Nachmittag mangelhaft. Ein erstes Ausrufezeichen setzte Sepp Miersch als er eine Ecke von Thomas Hackenberg volley aufs Tor schoss, allerdings nicht platziert genug, so dass der Halfinger Torwart abwehren konnte. In der Folgezeit durfte sich nahezu jeder Spieler im Auslassen bester Tormöglichkeiten beweisen. Mitte der ersten Halbzeit wäre dies dann beinahe bestraft worden: bei einem weiten Ball der Halfinger verschätzte sich Libero Stefan Neuer und Thomas Mix im Tor der Rimstinger musste sein ganzes Können aufbieten, um die Torchance des alleine auf ihn zueilenden Stürmers zu vereiteln. Dies war die einzige Torchance der Halfinger in der ersten Halbzeit. Mit einem 0:0 ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel zunächst das gleiche Bild: Der TSV Rimsting hatte beste Einschussmöglichkeiten, ließ diese jedoch ungenützt. So traf Thomas Hackenberg z.B. aus halb rechter Position frei vor dem Torwart nur die Latte. Doch die Mannschaft des TSV steckte nicht auf. Nach einer kurzen Schwächeperiode Mitte der zweiten Halbzeit nahm man das Heft wieder in die Hand und spielte wieder druckvoll nach vorne. Eine Viertelstunde vor dem Ende war es dann Hans Heinz, der nach Zuspiel von Richard Reithmeier den Ball aus 16 Metern flach ins Eck zur mehr als verdienten 1:0 Führung des TSV Rimsting einschoss. Rimsting spielte auch nach der Führung gefällig nach vorne und hatte auch noch gute Kontermöglichkeiten. 5 Minuten vor dem Ende brachte eine Ecke von Thomas Hackenberg dann die Entscheidung: Hans Heinz erzielte seinen zweiten Treffer am kurzen Ecke stehend aus kurzer Distanz. Danach war der Wille des FC Halfing sichtlich gebrochen und Sepp Miersch hatte kurz vor Schluss noch die Möglichkeit zum 3:0, doch sein Schuss strich knapp am kurzen Eck vorbei. Kurz danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und der Sieg des TSV Rimsting stand fest.

Aufstellung: Thomas Mix, Stefan Neuer, Sepp Neuer, Florian Friedrich (ab 70. Gasbichler Hansi), Andi Fenzl, Hans Schlutt (ab 46. Richard Reithmeier), Sepp Miersch, Thomas Hackenberg, Hans Heinz, Michael Krapf, Michael Fischer


Verdienter Heimsieg gegen schwache Gäste

3. Spieltag: Donnerstag, 17.08.2006, 19.30 Uhr

TSV Rimsting 2 - SV Amerang 2    6 : 1

(Michael Wallner) - Zu einem 6:1 Heimsieg kam die zweite Mannschaft des TSV Rimsting am 3.Spieltag. Der TSV nahm von Anfang an das Heft in die Hand und hatte gegen die unmotivierten Ameranger Gäste keinerlei Schwierigkeiten. Rimsting spielte in der ersten Halbzeit immer wieder klug und schnell über außen und kam so fast im Minutentakt zu Torchancen. Bereits nach 3 Minuten verwandelte Kapitän Michael Fischer im Nachschuss einen Handelfmeter. In der Folge erarbeitete sich der TSV Rimsting Chance um Chance, doch wie bereits in Halfing wurde auch dieses Mal wieder viele Chancen vergeben. Zum einen fehlte das nötige Schussglück und zum anderen war der Abschluss zu ungenau. Das 2:0 erzielte dann Mitte der ersten Halbzeit Michael Krapf. Noch vor der Halbzeit gelang Michael Fischer mit einem abgefälschten Freistoss das 3:0 und Michael Krapf erzielte kurz vor dem Pausenpfiff noch das 4:0.

Was sich dann nach der Pause abspielte, hatte dann Freundschaftsspiel-Charakter: Der SV Amerang konnte nur noch mit 8 Feldspielern antreten, nach dem verletzungsbedingt zwei Spieler ausfielen und keine Ersatzspieler dabei waren. Der TSV Rimsting konnte daraus jedoch kein Kapital schlagen. Unverständlicherweise stellte man das Spiel ohne Ball komplett ein und man brachte keinen vernünftigen Spielaufbau mehr zustande. Erst Mitte der zweite Halbzeit fing sich der TSV Rimsting etwas ohne jedoch an das druckvolle Spiel der ersten Halbzeit anknüpfen zu können. Nach einem weiten Ball aus dem Mittelfeld kam Michael Fischer per Kopf zu seinem 3. Treffer der Partie. Kurz vor Schluss erzielte dann der eingewechselte Hans Gasbichler das 6:0. Den Schlusspunkt des Spiels setzte jedoch der SV Amerang: Ein Gästespieler konnte ungehindert mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumgrenze in den Winkel das 6:1 erzielen. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter diese Partie ab.

Tore: 1:0 Michael Fischer (Elfmeter), 2:0 Michael Krapf, 3:0 Michael Fischer, 4:0 Michael Krapf, 5:0 Michael Fischer, 6:0 Hans Gasbichler, 6:1

Aufstellung: Thomas Mix, Stefan Neuer, Sepp Neuer, Florian Friedrich, Andi Fenzl (jun.), Felix Korherr, Thomas Hackenberg (ab 46. Richard Reithmeier), Sepp Miersch (ab 70. Mathias Feichtner), Hans Heinz, Michael Fischer (ab 70. Hans Gasbichler), Michael Krapf


Unentschieden im Auswärtsspiel beim SV Prutting

4. Spieltag: Sonntag, 20.08.2006, 16.00 Uhr

SV Prutting 2 - TSV Rimsting 2    1 : 1

(Michael Wallner) - Zum einem 1:1 Unentschieden kam die zweite Mannschaft des TSV Rimsting in seinem Auswärtsspiel beim SV Prutting 2. Es entwickelte sich von Anfang an ein sehr zerfahrenes und kampfbetontes Spiel. Der TSV Rimsting konnte nicht an die guten Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen und agierte zu verhalten. So kam der SV Prutting Mitte der ersten Halbzeit zum Führungstreffer: Ein Schuss aus ca. 20 m senkte sich unhaltbar unter die Latte. In der Folgezeit hatte der TSV Rimsting zwar ein optisches Übergewicht, jedoch ohne sich dabei Torchancen herauszuspielen. Am Strafraum war man zumeist mit dem Latein am Ende. Nach dem Seitenwechsel ging der TSV etwas druckvoller zu Werke und so kam man auch bald zum Ausgleichstreffer. Florian Greisinger konnte nach einem langen Ball von Stefan Neuer seinem Gegenspieler entwischen und den Ball im Tor unterbringen. Der SV Prutting kam in der Folgezeit zwar nur noch selten an den Strafraum des TSV Rimsting, doch auch der TSV konnte aus seiner Überlegenheit kein Kapital schlagen. Die wenigen - zum Teil klaren - Torchancen wurden zudem allesamt vergeben. Somit musste man sich am Ende mit dem Remis zufrieden geben.

Aufstellung: Mix Thomas, Bugla Martin, Neuer Sepp, Fenzl Andreas (ab 46. Korherr), Neuer Stefan, Reithmeier Richard, Hackenberg Thomas (ab 60. Friedrich), Greisinger Florian, Krapf Michael (ab 65. Gasbichler), Heinz Hans, Fischer Michael


Verdiente Heimniederlage für die Zweite Mannschaft

5. Spieltag: Sonntag, 27.08.2006, 13.00 Uhr

TSV Rimsting 2 - ASV Eggstätt 2    0 : 3

(Michael Wallner) - Nichts zu holen gab es für die Zweite Mannschaft des TSV Rimsting gegen den ASV Eggstätt. In einem schlechten Spiel waren die Gäste die clevere Mannschaft. Rimsting kam kaum zu einem geordneten Spielaufbau und somit hatte Eggstätt kaum Schwierigkeiten, die Angriffe der Gastgeber schon früh im Keim zu ersticken. Eine Unkonzentriertheit in der Rimstinger Defensive bescherte dem Gast dann Mitte der ersten Halbzeit den Führungstreffer: Nach einem weiten Ball in den Strafraum kam ein Gästespieler völlig ungehindert einen Tick eher an den Ball als Torwart Leo Fischer und konnte den Ball mit dem Kopf im Rimstinger Gehäuse unterbringen. Nach der Pause versuchte der TSV Rimsting zwar, den Druck zu erhöhen, kam aber kaum zu Torchancen. Lediglich einmal hatte Michael Krapf einen Treffer auf dem Fuß, sein Schuss ging aber knapp über das Tor. Eggstätt kam immer wieder zu Konterchancen, von denen sie eine dann zum 2:0 nutzten. Rimsting konnte in der Folgezeit kaum mehr einen vernünftigen Angriff vortragen. Lediglich mit einem indirekten Freistoss am Fünfmeterraum und einem direkten Freistoss aus ca. 18 m kam man noch zu Torchancen, die aber beide nichts einbrachten. Und so kam Eggstätt in der Schlussphase im Anschluss an einen Eckball noch zum 3:0. In dieser Verfassung wird es schwer werden für die Zweite Mannschaft, den guten Saisonstart zu bestätigen.

Aufstellung: Leo Fischer, Sepp Neuer, Florian Friedrich, Felix Korherr, Stefan Neuer (ab 70. Andi Fenzl, sen.), Matthias Feichtner (ab 65. Stefan Hackenberg), Andi Fenzl, jun., Michael Krapf, Stefan Gasbichler, Michael Fischer, Hansi Gasbichler

Gelbe Karten: Florian Friedrich, Mathias Feichtner


Verdienter Auswärtssieg der Rimstinger Zweiten

6. Spieltag: Sonntag, 03.09.2006, 16.00 Uhr

SV Ramerberg 2 - TSV Rimsting 2    0 : 3

(Michael Wallner) - Zu einem ungefährdeten, aber glanzlosen 3:0 Auswärtssieg kam der TSV Rimsting 2 bei der Zweiten Mannschaft des SV Ramerberg. Die Rimstinger nahmen von Anfang an das Heft in die Hand und versuchten, immer wieder druckvoll über die Außenbahnen zu Torchancen zu kommen. Zwar konnten sich die beiden Außenspieler Thomas Hackenberg und Florian Greisinger immer wieder durchsetzen, doch sprang dabei zunächst kaum Zählbares heraus. Trotzdem konnten die Rimstinger nach 10 Minuten das 1:0 erzielen: Nach einer Ecke von Florian Greisinger kam Stefan Gasbichler an den Ball und drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. In der Folgezeit war Rimsting zwar optisch überlegen, konnte aber die sich bietenden Torgelegenheiten nicht nutzen. So setzte zum Beispiel Thomas Hackenberg einen Kopfball im Anschluss an eine Ecke von Florian Greisinger knapp über das Tor und Stefan Gasbichler versagten kurz vor der Halbzeit die Nerven als er alleine auf den Torwart zu lief und diesen anschoss. So ging es mit der knappen 1:0-Führung in die Halbzeit. Kurz nach Wiederanpfiff konnte Florian Greisinger zum 2:0 erhöhen nachdem die Ramerberger Abwehr den Ball nicht entscheidend klären konnte. Danach war der Wille bei den Ramerbergern endgültig gebrochen und Rimsting konnte das Spiel nach Belieben diktieren. Dabei kam allerdings das größte Manko des TSV wieder voll zum Tragen: die Torchancenverwertung. So wurden beste Einschussmöglichkeiten ungenützt gelassen. Lediglich Martin Hackenberg konnte den Torwart der Gastgeber nochmals überwinden als er eine Flanke seines Bruders Thomas am Fünfereck mit dem Kopf im Tor unterbrachte. Zwei Tore wurden dem TSV wegen (angeblicher) Abseitsstellung aberkannt. So blieb es beim verdienten, aber viel zu niedrig ausgefallenen Auswärtssieg der Rimstinger.

Aufstellung: Thomas Mix, Sepp Neuer, Franz Giglinger, Martin Hackenberg (ab 70. Stefan Hackenberg), Felix Korherr, Richard Reithmeier, Thomas Hackenberg, Florian Greisinger, Stefan Gasbichler, Hans Heinz (ab 80. Mathias Feichtner), Michael Fischer (ab 75. Michael Krapf)

Tore: 0:1 Stefan Gasbichler (Vorlage Florian Greisinger), 0:2 Florian Greisinger (ohne Vorlage), 0:3 Martin Hackenberg (Vorlage Thomas Hackenberg)


Hart erkämpfter Sieg der Zweiten Mannschaft

7. Spieltag: Sonntag, 10.09.2006, 14.00 Uhr

SV Schloßberg - TSV Rimsting    0 : 1

(Michael Wallner) - Die Zweite Mannschaft des TSV Rimsting konnte sich in ihrem Spiel beim SV Schloßberg 2 mit 1:0 durchsetzen. Der TSV begann in der Anfangsviertelstunde sehr druckvoll und kam auch einige Male gefährlich vors Tor, ohne jedoch ernsthaft zum Abschluss zu kommen. Nach etwa 20 Minuten ließ der Druck der Gäste etwas nach und der SV Schlossberg kam seinerseits zu einigen Angriffen, die allerdings ebenfalls kaum Torgefahr heraufbeschwörten. Es entwickelte sich bis zur Halbzeit ein recht flottes Spiel mit Angriffen auf beiden Seiten, jedoch blieben echte Torchancen dabei aus. Mit einem 0:0 Unentschieden ging es dann in die Kabine. Die Gäste aus Rimsting versuchten nach der Pause wieder, den Druck zu erhöhen und erspielten sich eine optische Überlegenheit. Allerdings kamen auch in dieser Druckphase kaum nennenswerte Torchancen zustande. Lediglich Hans Peter Jakobi hatte einmal Pech, als sein Schuss aus spitzem Winkel an den Außenpfosten ging. Immer wieder gelang es zwar den Außenspielern, gefährliche Flanken in den Sechzehnmeterraum des Gegners zu schlagen, diese gingen aber dann entweder an Freund und Feind vorbei ins Aus oder die gegnerische Abwehr konnte diese Bälle abwehren. Der SV Schlossberg setzte in der zweiten Hälfte kaum mehr Gegenangriffe und die Angriffe des TSV Rimsting verpufften zumeist am oder im Strafraum des Gegners, so dass alles auf ein 0:0 hindeutete. Zehn Minuten vor Schluss half dann der SV Schlossberg den Rimstingern, zum Führungstreffer zu kommen: Einen Rückpass zum Torwart konnte dieser nicht unter Kontrolle bringen und so konnte Michael Krapf freistehend ins leere Tor einschieben. Die Gastgeber erhöhten jetzt den Druck deutlich, die Abwehr des TSV Rimsting stand aber einmal mehr sehr gut und ließ keine Torchancen mehr zu, so dass es am Ende beim nicht unverdienten 1:0-Erfolg der Gäste blieb.

Aufstellung: Mix Thomas, Fenzl Andreas, Korherr Felix, Jakobi Hans Peter, Neuer Stefan, Reithmeier Richard (ab 46. Hackenberg Stefan - gelb), Hackenberg Martin (gelb), Hackenberg Thomas, Gasbichler Stefan (ab 85. Gasbichler Hans), Heinz Hans, Fischer Michael (ab 70. Krapf Michael)

Tor: 0:1 (80. Minute) Krapf Michael


Arbeitssieg für die Zweite Mannschaft

8. Spieltag: Sonntag, 17.09.2006, 13.00 Uhr

Gencl. Wasserburg 2 - TSV Rimsting 2    1 : 2

(Michael Wallner) - Zu einem mühevollen 2:1 Sieg kam die Zweite Mannschaft des TSV Rimsting in ihrem Auswärtsspiel bei Genclerbirligi Wasserburg. Rimsting hatte zwar mehr Spielanteile, allerdings hätte Wasserburg bei besserer Chancenauswertung das Spiel durchaus auch gewinnen können. Es entwickelte sich von Beginn an ein hart umkämpftes, aber nicht unfaires, Spiel. Rimsting ging dabei nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung. Thomas Hackenberg flankte von rechts in den Strafraum, der Wasserburger Torwart konnte den Ball nicht festhalten und Hansi Gasbichler schob zur Führung der Rimstinger ein. Diese Führung brachte aber nicht die nötige Ruhe ins Rimstinger Spiel. Immer wieder schlichen sich Leichtsinnfehler ein. So kam Wasserburg immer besser ins Spiel und konnte noch vor der Pause zum 1:1 ausgleichen. Ein weiter Ball aus dem Mittelfeld konnte ein Wasserburger Spieler am Fünfereck stehend ins Tor schießen. Rimsting versuchte danach dann wieder das Spiel zu kontrollieren und hatte durch Michael Fischer und Hansi Gasbichler auch gute Tormöglichkeiten, die aber beide vom Wasserburger Schlussmann vereitelt wurden. Somit ging es mit dem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Kurz nach wieder Anpfiff ging Rimsting erneut in Führung, als Thomas Hackenberg eine präzise Flanke von Sepp Miersch ins Tor köpfte. Rimsting hatte dann in der Folgezeit mehr vom Spiel, ohne sich dabei jedoch große Torchancen heraus zu spielen. Die gefährlicheren Angriffe kamen da schon von den Gastgebern. Doch Christian Späth im Rimstinger Tor war dabei sehr aufmerksam und konnte immer wieder eingreifen. Zweimal jedoch hatte auch er keine Abwehrmöglichkeit und es war nur dem Wasserburger Unvermögen zuzuschreiben, dass kein Tor fiel. Zweimal konnte ein Wasserburger Spieler im Strafraum den Rimstinger Torwart ausspielen aber beide Male zögerten die Gastgeber vor dem leeren Tor so lange bis die Rimstinger Abwehrspieler doch noch eingreifen und das Tor verhindern konnten. Wasserburg versuchte gegen Ende des Spiels, den Druck zu erhöhen, aber die Rimstinger Abwehr stand sicher und die Gäste kamen noch zu einigen Kontermöglichkeiten, die jedoch ohne Erfolg blieben. So blieb es am Ende beim 2:1 für den TSV Rimsting, der damit den dritten Sieg in Folge feiern konnte.

Aufstellung: Späth Christian, Giglinger Franz, Korherr Felix, Jakobi Hans Peter, Neuer Stefan, Reithmeier Richard, Hackenberg Thomas, Miersch Sepp, Gasbichler Hansi (ab 85. Fenzl Andi), Heinz Hans (ab 46. Hackenberg Stefan), Fischer Michael (ab 60. Gasbichler Stefan)

Tore:

0:1 Gasbichler Hansi (Vorlage Hackenberg Thomas)

1:1

1:2 Hackenberg Thomas (Vorlage MierschSepp)


Kein Sieger im Spitzenspiel

9. Spieltag: Sonntag, 24.09.2006, 13.00 Uhr

TSV Rimsting 2 - DJK SV Griesstätt 2    1 : 1

(Michael Wallner) - Mit einem 1:1-Unentschieden trennten sich der TSV Rimsting 2 und der SV DJK Griesstätt in einem über weite Strecken sehr guten C-Klassenspiel. Für die Gäste, die als Tabellenführer mit 7 Siegen aus 7 Spielen nach Rimsting kamen, war es ein am Schluss glücklicher Punktgewinn.

Der TSV Rimsting erwischte den besseren Start und hätte nach fünf Minuten durch Michael Fischer in Führung gehen müssen, als dieser eine herrliche Hereingabe von Stefan Gasbichler aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen konnte. Es entwickelte sich ein flottes Spiel, allerdings ohne viele zwingende Torchancen, da beide Mannschaften sehr konzentriert spielten und dem Gegner wenig Platz ließen. Nur einmal musste Rimstings Keeper Thomas Mix eingreifen, als er einen Freistoss aus ca. 20 m hervorragend parierte. Somit ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen.

Nach der Pause kamen zunächst die Gäste aus Griesstätt besser ins Spiel. Und 10 Minuten nach Wiederanpfiff fiel dann das 1:0 für den Tabellenführer: Ein Schuss aus 20 – 25 m landete unhaltbar im langen Eck. Rimsting brauchte danach etwas Zeit, um sich wieder zu fangen. Nur kurz nach der Führung hätte Griesstätt das 2:0 machen müssen: eine Flanke von der rechten Seite köpfte ein Gästespieler freistehend so sehr als Aufsetzer in Richtung Rimstinger Gehäuse, dass der Aufsetzer über das Tor ging. Danach war Rimsting wachgerüttelt und es begann ein wahrer Sturmlauf der Gastgeber, doch es setzte sich wieder das Problem der gesamten Saison fort: man konnte die sich bietenden – zum Teil hochprozentigen – Torchancen nicht nutzen. So konnte Stefan Gasbichler eine schöne Hereingabe aus kurzer Distanz nicht im Tor der Griesstätter unterbringen. Auch im Anschluß an Ecken und Freistössen kamen Rimstinger Spieler immer wieder ziemlich freistehend vor dem Gästetor zum Abschluß, aber keiner brachte den Ball über die Torlinie. Die Gastgeber gaben aber nicht auf und versuchten immer wieder, über die Außen zu Torchancen zu kommen. Als Stefan Hackenberg eine Ecke seines Bruders Thomas an die Latte köpfte, dachten viele bereits an eine Niederlage. Doch der TSV Rimsting hatte ja noch einen dritten Hackenberg im Team: Nach einer Freistoss-Flanke von Florian Greisinger köpfte Martin Hackenberg den Ball zum viel umjubelten und hochverdienten Ausgleich ein. Die Gäste versuchten in den letzten 10 Minuten, sich vom Druck der Rimstinger zu befreien, allerdings hatten sie nur noch eine Torchance. Einen Freistoss aus 18 m konnte Thomas Mix im Rimstinger Gehäuse gerade noch mit den Füssen abwehren. Beide Mannschaften waren in der Schlussphase mit dem Punkt zufrieden und wollten nicht verlieren. Somit gab es am Schluss kaum mehr Torchancen und es blieb beim 1:1-Unentschieden.

Aufstellung: Thomas Mix, Franz Giglinger, Felix Korherr, Stefan Hackenberg (ab 80. Mathias Feichtner), Stefan Neuer, Martin Hackenberg, Thomas Hackenberg, Sepp Miersch (ab 35. Andreas Fenzl), Stefan Gasbichler, Florian Greisinger, Michael Fischer --- Ersatz: Mathias Feichtner, Andreas Fenzl, Hans Gasbichler, Hans Heinz

Tore: 0:1, 1:1 Martin Hackenberg (Vorlage: Florian Greisinger)


Erneuter Auswärtssieg der Zweiten Mannschaft

10. Spieltag: Sonntag, 01.10.2006, 16.15 Uhr

SV Vogtareuth 2 - TSV Rimsting 2    0 : 3

(Michael Wallner) - Zu einem 3:0 Erfolg beim SV Vogtareuth kam die Zweite Mannschaft des TSV Rimsting. In einem hart umkämpften, aber nicht unfairen Spiel konnten sich die Rimstinger nicht unverdient durchsetzen.

Die ersten Minuten des Spiels gehörten eindeutig den Gastgebern, die mit vielen Freistössen am Sechzehnmeterraum der Rimstinger immer wieder für Gefahr sorgten. Torwart Thomas Mix musste dabei aber nur einmal eingreifen, als er einen Schuss flach ins lange Eck mit einer Glanzparade abwehrte. Die Gäste aus Rimsting konnten nur wenige eigene Angriffe starten. Auf der linken Seite kam Thomas Hackenberg einige Male durch, seine Hereingaben konnten aber nicht genutzt werden. In der Folgezeit ließ der Druck der Gastgeber dann etwas nach und die Rimstinger kamen jetzt öfters vor das gegnerische Tor. Einige schöne Freistossflanken konnten aber von den Gästen nicht genutzt werden. Nach etwa 25 Minuten fiel dann doch das 1:0 für den TSV Rimsting: Michael Fischer verwandelte einen Handelfmeter, nachdem im Anschluss an eine Ecke von Thomas Hackenberg der Ball einem Vogtareuther Spieler an die Hand sprang. Es entwickelte sich in der Folgezeit ein lebhaftes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Es konnte sich jedoch keine Mannschaft mehr entscheidend durchsetzen und somit ging es mit dem knappen Vorsprung der Gäste in die Halbzeit.

Nach der Pause agierten die Gastgeber zunächst sehr druckvoll und die Rimstinger kamen kaum mehr aus der eigenen Hälfte. Allerdings konnte sich der SV Vogtareuth in dieser Phase kaum zwingende Torchancen erspielen, am Sechzehnmeterraum waren die Rimstinger meist Herr der Lage. Die Gäste kamen während dieser Zeit nur sporadisch zu Gegenangriffen, die aber zumeist wirkungslos verpufften. Und so blieb es in der zweiten Halbzeit lange ein offenes, spannendes Spiel. Erst fünf Minuten vor dem Ende fasste sich Hans Heinz ein Herz und schoss den Ball aus 20 Metern unhaltbar in den Winkel zum vorentscheidenden 2:0 für die Rimstinger in die Maschen. Und nur zwei Minuten später war es erneut Hans Heinz, der den 3:0 Endstand besorgte: Einen Querpass von Hans Schlutt verwandelte er freistehend vor dem Torwart.

Danach war das Spiel natürlich entschieden und die Rimstinger Zweite konnte sich über einen erneuten Sieg freuen.

Aufstellung: Thomas Mix, Franz Giglinger, Felix Korherr, Stefan Hackenberg, Stefan Neuer (ab 70. Sepp Neuer), Mathias Feichtner (ab 75. Andreas Fenzl), Thomas Hackenberg (ab 80. Hans Heinz), Hans Schlutt, Gasbichler Hans, Greisinger Florian, Fischer Michael


Blamable Vorstellung der Rimstinger Zweiten

11. Spieltag: Dienstag, 03.10.2006, 13.00 Uhr

TSV Rimsting 2 - SV Söchtenau 2 0 : 1

(Michael Wallner) - In einem über weite Strecken schlechten C-Klassen-Spiel verlor die Zweite Mannschaft des TSV Rimsting gegen den SV Söchtenau mit 0:1. Das Spiel begann mit je einer Großchance auf beiden Seiten: Zunächst scheiterte Thomas Hackenberg mit einem Kopfball aus 5 Metern an der Unterkante der Latte und danach konnte ein Spieler aus Söchtenau den Ball aus 10 Metern nicht im leeren Tor unterbringen. Wer dachte, das würde der Auftakt zu einem interessanten und abwechslungsreichen Fußballspiel werden, der wurde bitter enttäuscht. Diese Torchancen waren die besten des gesamten Spiels. Rimsting schaffte es zu keiner Zeit, die zuletzt guten Leistungen abzurufen. Die Mannschaft wirkte konzept- und planlos und spielte außerdem unkonzentriert und ohne der notwendigen Laufbereitschaft. So kamen kaum Torchancen zustande. Auch der SV Söchtenau mühte sich kaum um ein geordnetes Spiel. Somit ging es folgerichtig mit 0:0 in die Kabinen. Auch die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt: Rimsting und Söchtenau konnten ihre Spielweisen nicht ändern und das Spiel plätscherte ohne nennenswerte Höhepunkte dahin. Bis Söchtenau 5 Minuten vor dem Ende einen Eckball mit Hilfe der Rimstinger Hintermannschaft verwerten konnte. Da Rimsting in den Schlussminuten nicht mehr ausgleichen konnte, war die Niederlage besiegelt.

Aufstellung: Mix Thomas, Giglinger Franz, Korherr Felix, Hackenberg Stefan, Greisinger Michael, Fenzl Andreas, jun., Hackenberg Thomas, Greisinger Florian (ab 60. Fenzl Andreas, sen.; ab 80. Gasbichler Hansi), Gasbichler Stefan, Heinz Hansi (ab 75. Neuer Stefan), Fischer Michael


Zweite Mannschaft rehabilitiert sich

13. Spieltag: Sonntag, 15.10.2006, 13.00 Uhr

TSV Rimsting 2 - SpVgg Pittenhart 2    4 : 1

(Michael Wallner) - Mit 4:1 gewann die zweite Mannschaft des TSV Rimsting verdient gegen die Spielvereinigung Pittenhart und betrieb damit Wiedergutmachung nach dem zuletzt schwachen Heimspiel gegen Söchtenau.

Rimsting nahm von Anfang an das Heft in die Hand und erspielte sich immer wieder Torchancen. So konnte Michael Fischer einen an Florian Greisinger verschuldeten Foulelfmeter bereits nach wenigen Spielminuten zur 1:0 Führung verwandeln. Kurze Zeit später legte Stefan Gasbichler nach einer Ecke den Ball an die Strafraumgrenze und von dort konnte Mathias Feichtner zum 2:0 einschießen. Wiederum nur kurze Zeit später konnte Stefan Gasbichler freistehend das 3:0 per Kopf erzielen, vorausgegangen war eine herrlich getimte Flanke von Hans Schlutt. Nach dem 3:0 nach einer halben Stunde ließ es der TSV Rimsting etwas ruhiger angehen und war nicht mehr so konzentriert, so dass die Gäste aus Pittenhart zu einigen Angriffen kamen, Torwart Thomas Mix musste dabei allerdings nicht eingreifen.

Nach der Pause kontrollierten die Hausherren die Partie und hatten noch einige gute Tormöglichkeiten. Der vierte Treffer für die Rimstinger fiel dann 10 Minuten vor Spielende durch Hans Heinz, der den Ball im dritten Versuch über die Linie drücken konnte. Kurz vor dem Ende bekamen die Gäste noch einen Elfmeter zugesprochen, den sie zum 4:1-Endstand verwandelten.

Tore:

1:0 Michael Fischer (Foulelfmeter)

2:0 Mathias Feichtner (Vorarbeit Stefan Gasbichler)

3:0 Stefan Gasbichler (Vorarbeit Hans Schlutt)

4:0 Hans Heinz (Vorarbeit Andreas Fenzl)

4:1 Foulelfmeter

Aufstellung: Thomas Mix, Sepp Neuer, Felix Korherr, Franz Giglinger (ab 46. Andreas Fenzl), Stefan Neuer, Mathias Feichtner, Hans Schlutt, Florian Greisinger, Hans Heinz (ab 80. Michael Greisinger), Stefan Gasbichler, Michael Fischer (ab 60. Hans Gasbichler)


Zweite Mannschaft holt Auswärtspunkt

14. Spieltag: Sonntag, 22.10.2006, 13.00 Uhr

TSV Soyen 2 - TSV Rimsting 2 1 :1

(Michael Wallner) - Im ersten Spiel der Rückrunde kam die zweite Mannschaft des TSV Rimsting zu einem 1:1 Unentschieden beim TSV Soyen. In einer schwungvollen Partie gingen die Gäste nach 10 Minuten mit 1:0 in Führung. Hans Gasbichler drückte einen Freistoss von Florian Greisinger zur Führung über die Linie. Die Freude der Rimstinger dauerte jedoch nicht lange: Nur zwei Minuten nach dem 1:0 folgte der Ausgleich durch die Gastgeber. Dabei konnte ein Spieler aus Soyen ungehindert von der Mittellinie davonziehen und schoss den Ball dann aus ca. 18 m unhaltbar in den Winkel. Von da an nahm der TSV Soyen das Heft in die Hand und hatte einige gute Tormöglichkeiten, die jedoch allesamt vergeben wurden. Rimsting kam nur zu wenigen Torchancen, dieser waren auch nicht so schlecht, aber es konnte keine davon genutzt werden.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Rimsting, dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken, allerdings ohne zunächst zu großen Torchancen zu kommen. Mit zunehmender Spieldauer nahm dann der Druck der Gäste zu und in der letzten Viertelstunde kam der TSV Rimsting dann zu vielen guten Möglichkeiten, aber entweder fehlte das Quäntchen Glück oder die nötige Ruhe vor dem Tor. Die besten Chancen zu Führung hatten dabei zunächst Andi Fenzl, dessen Volleyschuss aus 7 m der Torwart der Gastgeber mit einem Reflex über die Latte lenken konnte. Die letzte gute Möglichkeit besaß dann Stefan Gasbichler, der bei einer Ecke von Florian Greisinger völlig frei zum Kopfball kam, aber über das Tor köpfte. So blieb es in einem guten C-Klassenspiel beim 1:1 Unentschieden.


Rimstinger Zweite feiert Kantersieg

15. Spieltag: Sonntag, 29.10.2006, 13.00 Uhr

TSV Rimsting 2 - FC Halfing 2    7 : 2

(Michael Wallner) - Durch einen 7:2 Heimsieg konnte die Zweite Mannschaft den Anschluss an die Spitzengruppe in der Tabelle halten. Nach 10 Minuten konnten die Gäste aus Halfing durch einen verwandelten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung gehen. Doch schneller konnte die Antwort der Rimstinger nicht kommen: Nach dem Anstoß kam der Ball zu Thomas Hackenberg, der in den Strafraum eindrang und dort zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoss verwandelte Florian Greisinger zum Ausgleich. Rimsting diktierte das Spielgeschehen und trug immer wieder gefällige Angriffe vor, jedoch konnten diese nicht in Tore umgemünzt werden. Den Führungstreffer für die Rimstinger erzielte dann Hans Heinz mit einem Freistoss aus halbrechter Position. Doch auch dieses Mal fiel postwendend der Ausgleichstreffer. Im Mittelfeld machte sich ein Halfinger Spieler ungehindert auf den Weg in Richtung Rimstinger Tor und schoss aus ca. 20 m unhaltbar für Torwart Thomas Mix ein. Rimsting ließ sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen und startete immer wieder gefährliche Angriffe, konnte aber den Gästekeeper nicht mehr bezwingen und somit ging man mit dem 2:2 Unentschieden in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kam dann der Auftritt von Hans Heinz. Zunächst erzielte er mit einem herrlichen Heber über den Torwart der Halfinger den 3:2-Führungstreffer. Der FC Halfing musste dann mit zwei Mann weniger auskommen, nachdem bereits in der ersten Hälfte ein Gästespieler die Gelb-Rote-Karte sah, musste Mitte der zweiten Halbzeit ein weiterer Halfinger Spieler mit Gelb-Rot vorzeitig den Platz verlassen. Die Gäste hatten sich das aufgrund ihrer Undiszipliniertheit über 90 Minuten selbst zuzuschreiben. Der zweite Platzverweis brachte aber zunächst einen kleinen Bruch in das Rimstinger Spiel. Als dann die Gäste mit einem Eigentor nach scharfer Hereingabe von Thomas Hackenberg das 4:2 für den TSV Rimsting erzielten, war der Wille bei den Gästen endgültig gebrochen. Hans Heinz legte das 5:2 wiederum mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze nach. Mit seinem 4. Treffer an diesem Nachmittag erzielte Hans Heinz das 6:2, nachdem er zuvor noch mit einem Freistoss am Pfosten scheiterte. Den letzten Treffer des Tages erzielte dann Florian Greisinger mit einem satten Linksschuss aus ca. 12 Meter.

Den unrühmlichen Schlusspunkt setzte dann jedoch der Torhüter der Gäste, der nachdem Schlusspfiff den Schiedsrichter von hinten umstieß.

Aufstellung: Thomas Mix, Felix Korherr, Franz Giglinger, Stefan Hackenberg (ab 80. Hans Gasbichler), Stefan Neuer, Andreas Fenzl, jun. (ab 70. Mathias Feichtner), Thomas Hackenberg, Florian Greisinger, Stefan Gasbichler, Hans Heinz, Hans Schlutt (ab 60. Michael Fischer) --- Ersatz: Mathias Feichtner, Hans Gasbichler, Michael Fischer, Michael Greisinger, Andreas Fenzl sen.

Tore:

0:1 Foulelfmeter

1:1 Florian Greisinger (Foulelfmeter)

2:1 Hans Heinz

2:2

3:2 Hans Heinz

4:2 Eigentor

5:2 Hans Heinz

6:2 Hans Heinz

7:2 Florian Greisinger


Denkwürdiger Auswärtssieg für Rimstinger Zweite

16. Spieltag: Samstag, 04.11.2006, 16.30 Uhr

SV Amerang 2 - TSV Rimsting 2    3 : 4

(Michael Wallner) - In einem Spiel, das den Spielern und Zuschauern sicherlich noch länger in Erinnerung bleiben wird, setzte sich der TSV Rimsting beim SV Amerang mit 5:4 durch.

Die Gäste gingen bereits nach sechs Minuten durch Michael Fischer mit 1:0 in Führung, der eine Vorlage von Stefan Hackenberg aus kurzer Distanz im Tor unterbrachte. Danach plätscherte das Spiel ohne große Höhepunkte dahin. Nach etwa 30 Minuten erzielte Hans Heinz den zweiten Treffer für den TSV Rimsting als er eine Hereingabe von Michael Fischer nutzen konnte. Wer jetzt dachte, der Wille der Hausherren war gebrochen, wurde eines besseren belehrt. Der SV Amerang drehte das Spiel innerhalb von fünf Minuten und machte aus dem 0:2 eine 3:2 Halbzeitführung. Rimsting war nahezu die gesamte erste Halbzeit unkonzentriert und ohne Laufbereitschaft. Die letzten 5 Minuten setzten dem ganzen allerdings noch die Krone auf. Lediglich der Halbzeitpfiff „rettete“ die Gäste vor möglichen weiteren Gegentoren. Man hatte jetzt in der Pause Zeit, sich zu fangen und zu versuchen, doch noch Zählbares aus Amerang mitzunehmen. Kurz nach Wiederanpfiff bekam dieses Vorhaben jedoch einen erheblichen Dämpfer: Die Gastgeber erzielten nach einem Konter das vermeintlich vorentscheidende 4:2. Jetzt zeigte Rimsting jedoch Moral und spielte wesentlich konzentrierter und engagierter. Mit dem Anschlusstreffer zum 3:4 durch einen von Hans Heinz verwandelten Freistoß keimte wieder Hoffnung beim TSV Rimsting auf. Und als sich Amerang durch eine Gelb-Rote Karte selbst schwächte drückten die Gäste auf den Ausgleich. In der 75. Minute war es dann Thomas Hackenberg, der den 4:4 Ausgleich erzielte. Rimsting hatte in der Folgezeit sogar noch mehrmals den Siegtreffer auf dem Fuß, brachte aber den Ball nicht im Tor der Gastgeber unter. In der Nachspielzeit fasste sich dann Stefan Gasbichler ein Herz und schoss zum vielumjubelten Siegtreffer ein. Mit einer Energieleistung in der letzten halben Stunde drehte der TSV Rimsting doch noch ein verloren geglaubtes Spiel und kann jetzt in der Winterpause wieder neue Kraft tanken.

Kader: Thomas Mix, Felix Korherr, Franz Giglinger, Stefan Hackenberg, Stefan Neuer, Andreas Fenzl, Thomas Hackenberg, Florian Greisinger, Stefan Gasbichler, Hans Heinz (ab 75. Michael Greisinger), Michael Fischer --- Ersatz: Michael Greisinger, Hans Gasbichler


Tore:

0:1 Michael Fischer, Vorlage Stefan Hackenberg

0:2 Hans Heinz, Vorlage Michael Fischer

1:2

2:2

3:2

4:2

4:3 Hans Heinz, Freistoß

4:4 Thomas Hackenberg, Vorlage Stefan Hackenberg

4:5 Stefan Gasbichler


Gelungener Auftakt für die Rimstinger Zweite

17. Spieltag: Sonntag, 01.04.2007, 13.00 Uhr

TSV Rimsting 2 - SV Prutting 2    1 : 0

(Michael Wallner) - Im ersten Spiel nach der Winterpause konnte sich die Zweite Mannschaft des TSV Rimsting mit 1:0 gegen den SV Prutting 2 durchsetzen. Die Gastgeber waren über weite Strecken der Partie spielbestimmend, konnten sich aber nur wenig hochkarätige Torchancen erarbeiten. Eine davon besaß Hansi Schlutt in der Anfangsphase, als er freistehend vor dem Torwart den Ball nicht im Tor der Gäste unterbrachte. Der SV Prutting hatte auch eine Torchance in der ersten Hälfte, diese konnte jedoch vom Rimstinger Schlussmann, Thomas Mix, zunichte gemacht werden. So ging es torlos in die Kabinen. Nach der Pause versuchten die Gastgeber, den Druck zu erhöhen, allerdings konnten sich die Rimstinger kaum zählbare Torchancen erspielen. Die Gäste aus Prutting konnten sich immer wieder befreien, ohne sich dabei jedoch eigene Torchancen zu erarbeiten. Beiden Mannschaften merkte man die lange Winterpause vor allem im spielerischen Bereich durchaus an. Eine Viertelstunde vor Schluss konnten die Gastgeber dann aber doch noch eine der wenigen Torchancen in der zweiten Halbzeit zum Führungstreffer nutzen. Florian Greisinger brachte den Ball in die Mitte, wo sich Stefan Gasbichler gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und den Ball flach in Richtung langes Eck schoss. Zunächst konnte noch ein Gästespieler den Führungstreffer verhindern, der Klärungsversuch landete jedoch vor den Füssen von Thomas Hackenberg, der aus kurzer Distanz zur viel umjubelten Führung einschiessen konnte.

Danach versuchten die Gäste, mehr Druck nach vorne zu machen, ohne sich jedoch Torchancen heraus zu spielen. Und so konnten die Rimstinger den ersten Dreier im neuen Jahr über die Zeit retten.

Aufstellung: Thomas Mix, Franz Giglinger, Felix Korherr, Hans Peter Jakobi, Stefan Neuer, Stefan Hackenberg, Thomas Hackenberg, Florian Greisinger, Stefan Gasbichler (70. Hans Gasbichler), Hans Heinz, Hans Schlutt (85. Matthias Feichtner) ---Ersatz: Andi Fenzl jun., Hans Gasbichler, Matthias Feichtner, Sepp Neuer

Tor: Thomas Hackenberg (75.) nach Vorlage von Stefan Gasbichler


Unnötige Auswärtsniederlage für Rimstinger Zweite

18. Spieltag: Samstag, 07.04.2007, 16.00 Uhr

ASV Eggstätt 2 - TSV Rimsting 2    3 : 2

(Michael Wallner) - Im Spiel beim Tabellenzweiten ASV Eggstätt kassierte der TSV Rimsting die erste Auswärtsniederlage der Saison. Mit 2:3 Toren musste man sich am Ende den Hausherren geschlagen geben.

Die Gäste begannen zunächst sehr druckvoll und hatten in der Anfangsphase mehrmals die Führung auf dem Fuss bzw. dem Kopf. Zuerst köpfte Stefan Gasbichler freistehend aus 5 m den Ball neben das Tor. Vorausgegangen war eine Flanke von Thomas Hackenberg. Kurz darauf konnte der Eggstätter Torhüter einen Schuss von Hans Schlutt gerade noch über die Latte lenken. Auch der Schuss von Thomas Hackenberg aus spitzem Winkel wurde eine Beute des Eggstätter Schlussmanns. Die erste Eggstätter Torchance führte dann aber gleich zum Erfolg: Einen Freistoss von der Strafraumgrenze konnten die Hausherren ins Torwarteck zum 1:0 verwandeln. Die Gäste brauchten jetzt einige Zeit, bis sie sich von dem Rückstand erholten. Dann aber konnte man das druckvolle Flügelspiel wieder fortsetzen und so viel kurz vor dem Halbzeitpfiff der Ausgleich für die Gäste als ein Eggstätter Abwehrspieler eine scharfe Hereingabe von Thomas Hackenberg ins eigene Tor beförderte. Zuvor hatten die Gäste noch Pech bei einem Lattentreffer.

Nach der Pause gingen die Rimstinger mit 2:1 in Führung, weil Stefan Hackenberg einen Freistoss aus ca. 18 m genau in den Winkel des Eggstätter Tores schoss. Die Freude bei den Gästen dauerte aber nicht lange, da fasste sich ein Spieler der Gastgeber im Mittelfeld ein Herz und schoss aus ca. 25 m auf das Tor der Rimstinger und zum Entsetzen der Gästeanhänger ließ Torwart Thomas Mix den Ball zum Ausgleichstreffer passieren. Kurze Zeit später konnten die Gastgeber den Siegtreffer im Anschluss an eine Ecke erzielen. Rimsting spielte zwar weiterhin druckvoll nach vorne, mehr als ein abgefälschter Schuss an die Latte sprang aber nicht mehr heraus. Am Ende blieb es beim glücklichen Sieg für die Gastgeber.

Aufstellung: Thomas Mix, Felix Korherr, Franz Giglinger, Matthias Feichtner (ab 70. Sepp Neuer), Stefan Neuer, Stefan Hackenberg, Thomas Hackenberg, Andi Fenzl jun., Stefan Gasbichler, Florian Greisinger (ab 75. Andi Fenzl sen.), Hans Schlutt

Tore:

1:0

1:1 Eigentor

1:2 Stefan Hackenberg

2:2

3:2


Erneuter Heimsieg für Rimstinger Zweite

19. Spieltag: Sonntag, 15.04.2007, 13.00 Uhr

TSV Rimsting 2 - SV Ramerberg 2 3 : 0

1:0 Stefan Gasbichler (Vorlage Andi Fenzl, jun.)

2:0 Andi Fenzl, sen. (Vorlage Hans Schlutt)

3:0 Andi Fenzl, sen. (Vorlage Hans Heinz)

(Michael Wallner) - Mit 3:0 siegte der TSV Rimsting im Heimspiel gegen den SV Ramerberg. Es war während der gesamten Spielzeit ein Spiel auf ein Tor, doch die Gastgeber versäumten es, – wie so oft in dieser Saison – die zahlreichen hochkarätigen Torchancen zu verwandeln. In der ersten Hälfte war es zunächst Andi Fenzl, jun., der einen Kopfball aus ca. 10 Metern neben das Tor setzte. Danach vergab Stefan Gasbichler, als er alleine vor dem Gästetorwart auftauchte. Kurze Zeit später vergab erneut Gasbichler aus kurzer Distanz einen Querpass von Andi Fenzl, jun. Auch Hans Schlutt brachte einen Kopfball aus nächster Nähe nicht im Tor der Ramerberger unter. Mitte der ersten Hälfte war es dann endlich soweit: Stefan Gasbichler erzielte den Führungstreffer für den TSV Rimsting nach einer schönen Flanke von Hans Schlutt und deren Weiterleitung von Andi Fenzl, jun. zu Stefan Gasbichler. Noch vor dem Pausenpfiff hatten die Gastgeber mehrmals die Möglichkeit, die Führung auszubauen. Die Torchancen wurden aber allesamt nicht genutzt und so blieb es bei der knappen Halbzeitführung für die Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel ging es in gleicher Weise weiter. Eine Reihe bester Torchancen wurden ausgelassen. Zweimal war es Andi Fenzl, sen., der den Ball nicht im Gehäuse der Gäste unterbrachte. Das vermeintliche 2:0 durch Stefan Hackenberg per Kopf nach einer Maßflanke von Andi Fenzl, sen. wurde vom Schiedsrichter wegen einer angeblichen Abseitsstellung aberkannt. Die Gastgeber besaßen noch eine Vielzahl einer hervorragender Tormöglichkeiten, doch sowohl Thomas Hackenberg als auch Hans Schlutt oder Hans Heinz brachten den Ball nicht im Tor unter. In den Schlussminuten konnte dann Andi Fenzl, sen. mit zwei Toren das Ergebnis noch etwas eindeutiger gestalten. Zunächst verwertete er ein Zuspiel von Hans Schlutt und kurz vor dem Ende der Partie stand er bei einem Freistoss von Hans Heinz goldrichtig und konnte den Ball zum 3:0-Endstand ins Tor lenken. Eine ernsthafte Tormöglichkeit der Gäste gab es während der gesamten Spielzeit nicht.

Aufstellung: Thomas Mix, Felix Korherr, Franz Giglinger, Sepp Neuer, Stefan Neuer, Stefan Hackenberg, Thomas Hackenberg, Andi Fenzl, jun., Stefan Gasbichler (ab 46. Andi Fenzl, sen.), Florian Greisinger (ab 46. Hans Heinz), Hans Schlutt (ab 85. Matthias Feichtner)


Rimstinger Zweite gewinnt enges Spiel

20. Spieltag: Sonntag, 22.04.2007, 13.00 Uhr

TSV Rimsting 2 - SV Schloßberg 2    2 : 1

(Michael Wallner) - Knapp, aber verdient behielt die Rimstinger Zweite mit 2:1 die Oberhand gegen die zweite Mannschaft des SV Schloßberg. Von Beginn an entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel, in dem die Gastgeber zwar ein optisches Übergewicht hatten, aber sich dabei kaum nennenswerte Torchancen erarbeiten konnten. Auch die Gäste blieben bei ihren gelegentlichen Angriffen stets gefährlich. So war es in der ersten Hälfte ein durchaus ansehnliches Spiel, allerdings mit wenigen Torszenen, da beide Mannschaft in der Defensive sehr konzentriert zu Werke gingen. Die Gäste hatten ihre beste Torchance nach einem direkten Freistoss, der knapp am Rimstinger Gehäuse vorbei ging. Rimsting konnte sich am gegnerischen Sechzehnmeterraum nur selten durchsetzen und kaum einen nennenswerten Torschuss abgeben. Mitte der ersten Hälfte konnten die Gastgeber dann aber doch den Führungstreffer erzielen, als Stefan Gasbichler einen Freistoss von Hans Heinz zum 1:0 über die Linie drückte. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Kabinen. Nach der Pause war der TSV Rimsting die aktivere Mannschaft und hatte wesentlich mehr Spielanteile. Allerdings blieben Torchancen auch in der zweiten Halbzeit die Ausnahme. Einen Eckball von Andi Fenzl, jun. schoss Thomas Hackenberg am langen Pfosten stehend knapp über das Tor. Kurze Zeit später erzielte Stefan Gasbichler im Anschluss an eine Ecke von Thomas Hackenberg das 2:0. Die Gastgeber hätten dann in der Schlussviertelstunde das Ergebnis noch deutlicher gestalten können, aber die sich bietenden Möglichkeiten wurden nicht konsequent genutzt. Zum einen war es Andi Fenzl, sen., der bei einem Konter zu dem mitgelaufenen Thomas Hackenberg abspielen hätte können, es dann aber selber versuchte und vergab. In einer weiteren Szene scheiterte Andi Fenzl, sen. erneut knapp, als er einen langen Ball herrlich herunterstoppte und anschließend am Torwart der Gäste scheiterte. Die erste und einzige Nachlässigkeit in der Rimstinger Abwehr nutzte der SV Schlossberg zum Anschlusstreffer kurz vor dem Ende der Partie. Letztendlich ließ Rimsting jedoch nichts mehr anbrennen und brachte den nicht unverdienten Sieg über die Zeit.

Aufstellung: Thomas Mix, Sepp Neuer, Franz Giglinger, Stefan Hackenberg, Stefan Neuer, Matthias Feichtner (ab 70. Max Ziegmann), Thomas Hackenberg, Andi Fenzl, jun., Stefan Gasbichler (ab 80. Andi Fenzl, sen.), Hans Schlutt --- Ersatz: Hans Gasbichler, Andi Fenzl, sen., Max Ziegmann

Tore:

1:0 Stefan Gasbichler (Vorlage: Hans Heinz)

2:0 Stefan Gasbichler (Vorlage: Thomas Hackenberg)

2:1


Glanzloser Pflichtsieg für Rimstinger Zweite

21. Spieltag: Sonntag, 29.04.2007, 13.00 Uhr

TSV Rimsting 2 – Gencl. Wasserburg 2      5 : 2

(Michael Wallner) - Zu einem 5:2-Erfolg kam der TSV Rimsting in seinem Heimspiel gegen Tabellenletzten vom SV Genclerbirligi Wasserburg. Die Gastgeber boten in der ersten Hälfte eine sehr unkonzentrierte Leistung gepaart mit wenig Laufbereitschaft, so dass nur wenig herausgespielte Torchancen zustande kamen. Nur folgerichtig resultierte der Führungstreffer des TSV aus einem verwandelten Handelfmeter. Noch vor der Pause führte einer der wenigen planvollen Angriffsversuche der Gastgeber zum 2:0 als Thomas Hackenberg von links den Ball scharf vors Gästetor brachte und Andi Fenzl, jun. am langen Pfosten zum Halbzeitstand einschob.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der TSV Rimsting zunächst, druckvoller zu Werke zu gehen und konnte die Führung ausbauen. Zunächst schoss Stefan Gasbichler eine zu kurz geratene Abwehr der Gäste überlegt ins lange Eck. Kurze Zeit später konnte Hans Schlutt eine Flanke von Thomas Hackenberg zum 4:0 einköpfen. Und wiederum nur kurz darauf erzielte Stefan Gasbichler auf Vorlage von Hans Schlutt das 5:0. Dann kam jedoch ein Bruch ins Rimstinger Spiel und man ließ unverständlicherweise von der Hektik anstecken, die die Gäste ins Spiel brachten. In den letzten 20 Minuten agierte man teilweise völlig plan- und konzeptlos und ermöglichte somit den ansonsten völlig harmlosen Gästen noch zwei Tore.

Aufstellung: Thomas Mix, Matthias Feichtner, Franz Giglinger, Stefan Hackenberg, Michael Greisinger, Stefan Neuer (ab 75. Andi Fenzl, sen.), Andi Fenzl, jun., Thomas Hackenberg (ab 70. Hans Gasbichler), Stefan Gasbichler, Hans Heinz, Hans Schlutt

Tore:

1:0 Hans Heinz (Handelfmeter)

2:0 Andi Fenzl, jun. (Vorlage Thomas Hackenberg)

3:0 Stefan Gasbichler

4:0 Hans Schlutt (Vorlage Thomas Hackenberg)

5:0 Stefan Gasbichler (Vorlage Hans Schlutt)

5:1 Foulelfmeter

5:2


Knappe Niederlage beim Tabellenführer!

22. Spieltag: Sonntag, 06.05.2007, 13.00 Uhr

DJK-SV Griesstätt – TSV Rimsting  5 : 4

(Michael Wallner) - Die zweite Mannschaft verlor ihr Auswärtsspiel beim SV DJK Griesstätt mit knapp mit 4:5 Toren. Die Gäste aus Rimsting erwischten dabei den besseren Start und gingen nach 10 Minuten mit 1:0 in Führung. Stefan Hackenberg schoss einen zu kurz abgewehrten Ball im Anschluss an eine Ecke aus ca. 18m zur Führung ins Tor. Die Gastgeber drängten im weiteren Verlauf auf den Ausgleich und hatten dabei einige gefährliche Aktionen vor dem Tor der Rimstinger. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff konnte der Gastgeber Mitte der ersten Halbzeit mit einem Schuss von der Strafraumgrenze den Ausgleich erzielen. Es entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch und die Gäste aus Rimsting konnten erneut in Führung gehen: Eine Flanke von Hans Schlutt kam über Stefan Gasbichler zu Andi Fenzl, der den Ball aus 11 m ins Tor schoß. Kurz darauf hatte Stefan Gasbichler die Chance, auf 3:1 zu erhöhen, sein Schuss aus kurzer Distanz ging jedoch über das Tor. So blieb es zur Halbzeit bei der Führung der Gäste.

Nach dem Seitenwechsel drückte der Tabellenführer aufs Tempo und startete Angriff um Angriff auf das Gehäuse von Gästekeeper Thomas Mix. Es dauerte auch nicht lange, da konnten die Griesstätter den Ausgleich erzielen, allerdings benötigten sie dazu einen zweifelhaften Elfmeter. Der Druck der Gastgeber nahm jetzt immer mehr zu und so war es nur eine Frage der Zeit, bis die Gastgeber in Führung gingen. Nach einem Stellungsfehler in der weit aufgerückten Rimstinger Hintermannschaft ging ein Spieler der Griesstätter alleine auf Torwart Mix zu und ließ diesem keine Chance. Die Gäste aus Rimsting steckten jedoch nicht auf und kamen ihrerseits zum Ausgleich durch Benny Lang, der eine Ecke von Hans Heinz einköpfte. Wenig später gelang den Gastgebern ein vorentscheidender Doppelschlag. Zuerst schlug ein Schuss von der Strafraumgrenze unhaltbar für den Gästetorwart neben dem Pfosten ein und kurz darauf konnte ein Spieler eine scharfe Hereingabe ungehindert am langen Pfosten aus kurzer Distanz über die Linie drücken. Der TSV Rimsting schaffte zwar noch den Anschlusstreffer durch Stefan Gasbichler, konnte aber die Niederlage letztendlich nicht mehr verhindern.

Aufstellung: Thomas Mix, Martin Bugla, Franz Giglinger (ab 70. Feichtner), Stefan Hackenberg, Michael Greisinger, Stefan Neuer, Benny Lang, Andi Fenzl, jun., Stefan Gasbichler, Hans Heinz, Hans Schlutt (ab 85. Hans Gasbichler)

Tore:

0:1 Stefan Hackenberg

1:1

1:2 Andi Fenzl, jun. (Vorlage Stefan Gasbichler)

2:2; 3:2

3:3 Benny Lang (Vorlage Hans Heinz)

4:3; 5:3

5:4 Stefan Gasbichler (Vorlage Andi Fenzl)


Rimsting gewinnt Auswärtsspiel in Söchtenau

24. Spieltag: Sonntag, 20.05.2007, 16.00 Uhr

SV Söchtenau 2 - TSV Rimsting    2 : 4


(Michael Wallner) - Mit 4:2 setzte sich die Zweite Mannschaft des TSV Rimsting gegen den SV Söchtenau durch. Die Gäste erwischten den besseren Start und nach etwa 10 Minuten traf Stefan Hackenberg nach Ablage von Stefan Gasbichler aus ca. 20 Metern zur 1:0-Führung. Rimsting war in der ersten Hälfte spielbestimmend und konnte sich eine Reihe von Torchancen erspielen. Wie so oft in dieser Saison ging man aber auch in diesem Spiel sehr schlampig mit den sich bietenden Möglichkeiten um. Mitte der ersten Hälfte war es dann aber doch soweit: Stefan Neuer setzte sich auf der rechten Seite durch und seinen Querpass verwandelte am langen Pfosten Andi Fenzl. Noch vor der Halbzeit kamen die Gäste durch einen der wenigen Angriffe zum Anschlusstreffer. Einen weiten Freistoss verlängerte Michael Greisinger unglücklich mit dem Kopf ins eigene Tor.

Die zweite Hälfte begann wie die erste mit einem schnellen Treffer für den TSV Rimsting. Nach Flanke von Andi Fenzl war es Benny Lang, der das 3:1 für die Gäste erzielte. Danach erhöhten die Gastgeber spürbar den Druck und kamen zu einigen guten Aktionen, allerdings ohne sich viele Torchancen zu erspielen. Der TSV Rimsting war bei einigen Konterchancen stets gefährlich, konnte aber kein Tor erzielen. Die Gastgeber erzielten in der Schlussphase den Anschlusstreffer, als ein Spieler des SV Söchtenau nach einem Querpass aus kurzer Distanz im Tor unterbrachte. Die Gastgeber erhöhten nochmals den Druck, konnten sich aber nur ein paar wenige Torchancen erspielen. In der Nachspielzeit kamen dann jedoch die Gäste zum letzten Treffer als Michael Krapf nach Zuspiel von Hans Heinz allein vor dem Torwart verwandeln konnte. Danach wurde das Spiel nicht mehr angepfiffen und der Auswärtssieg stand fest.

Kader: Thomas Mix, Matthias Feichtner, Franz Giglinger, Stefan Hackenberg, Michael Greisinger, Stefan Neuer (ab 70. Hans Heinz), Thomas Hackenberg (ab 75. Michael Krapf), Andi Fenzl, Stefan Gasbichler (ab 80. Hans Gasbichler), Benny Lang, Hans Schlutt


Tore:

0:1 Stefan Hackenberg (Vorlage Stefan Gasbichler)

0:2 Andi Fenzl (Vorlage Stefan Neuer)

1:2

1:3 Benny Lang (Vorlage Andi Fenzl)

2:3

2:4 Michael Krapf (Vorlage Hans Heinz)