Rimstinger Zweite mit verdientem Sieg in Samerberg

Mit 3:1 gewann der TSV Rimsting das Auswärtsspiel auf dem Samerberg. Dabei erwischten die Gäste einen Auftakt nach Maß und gingen bereits nach 5 Minuten mit 1:0 in Führung. Stefan Gasbichler legte im Strafraum quer zu Seppi Miersch und der schob den Ball unter dem Torwart durch ins Tor.

Die Gäste blieben auch in der Folgezeit am Drücker und ließen die Gastgeber nicht ins Spiel kommen. Erst ab der 25. Minute kam der WSV Samerberg besser ins Spiel und konnte sich auch eigene Torchancen erarbeiten. Eine davon führte nach etwa 30 Minuten zum Ausgleich. Rimsting war danach sichtlich geschockt und fand nicht mehr zurück ins Spiel. Die Gastgeber bestimmten bis zur Pause das Geschehen, konnte sich aber keine zwingenden Torchancen erarbeiten. So ging es mit dem Unentschieden in die Halbzeit.

Nach der Pause kamen die Samerberger zunächst besser ins Spiel und hatten die ersten Torchancen. In dieser Phase konnte der TSV Rimsting mit Glück und Geschick das Unentschieden verteidigen. In diese Drangphase führte einer der wenigen Entlastungsangriffe der Gäste zur erneuten Führung. Michael Fischer hatte bei seinem Schuss allerdings Glück, dass der gegnerische Torhüter den Ball durch die Hände gleiten lässt. Samerberg erhöhte jetzt noch mal den Druck blieb aber ein ums andere Mal an der aufmerksamen Defensive der Gäste hängen. Rimsting hatte zwischendurch allerdings die beste Tormöglichkeit, als ein Freistoß von Stefan Hackenberg vom Innenpfosten zurück ins Spielfeld sprang und die Gastgeber mit viel Mühe den Ball aus der Gefahrenzone bekamen. Im Anschluss hatten die Samerberger zwar mehr vom Spiel und auch noch einige Tormöglichkeiten, aber richtig gefährlich wurde es vor dem Rimstinger Tor kaum mehr. Eine Viertelstunde vor dem Ende sorgte dann Michael Krapf für die endgültige Entscheidung. Einen eigenen Abstoss verlängerte Michael Fischer in den Lauf von Krapf und dieser ließ dem Torwart der Gastgeber keine Abwehrmöglichkeit. Mit dem 3:1 war die Gegenwehr des WSV Samerberg gebrochen und Rimsting hätte noch ein Tor erzielen können, doch Krapf schob diesmal den Ball freistehend vor dem Torwart am Tor vorbei. Somit blieb es beim verdienten Sieg für die Rimstinger Zweite.

Tore:

0:1 Miersch Sepp nach Vorarbeit von Stefan Gasbichler

1:1

1:2 Fischer Michael

1:3 Krapf Michael nach Vorarbeit von Michael Fischer

Aufstellung: Mix Thomas, Neuer Sepp, Feichtner Matthias, Hackenberg Stefan, Balmacz Alexander (ab 55. Schuster Thomas), Giglinger Franz, Hackenberg Thomas, Miersch Sepp (ab 85. Gasbichler Hansi), Gasbichler Stefan (ab 65. Heinz Hansi), Fischer Michael, Krapf Michael