Freitag, 29.04.2016, 19.00 Uhr: AH TSV Wasserburg  – AH TSV Rimsting 3:1

…ein Unentschieden war greifbar nahe

Wasserburg ist jedes Jahr ein Gegner, der uns zeigt, wie man noch besser AH-Fussball spielen kann. Doch heuer hatten wir uns etwas vorgenommen. Das Team war stark aufgestellt, denn unsere Aushilfen der Zweiten – Hansi und Hias – hatten zugesagt und auch Michi Posch lief trotz Handverletzung auf. Lediglich einen gelernten Torwart konnten wir nicht aufbieten.

Wasserburgs Oldies werden auch nicht jünger und in diesem Spiel hatten wir das läuferische und spielerische Übergewicht. Das laufstarke Rimstinger Mittelfeld drängte den Gegner in seine eigene Hälfte. Wir erspielten uns Schusschancen, aber leider keine wirklich ganz zwingenden Einschussmöglichkeiten. Eigentlich waren wir näher am Führungstreffer als Wasserburg. Doch wenn man selbst nicht trifft, wird man bestraft. Wasserburg schloss einen Konter zum 1:0 ab. So ging es auch in die Halbzeit. Hias wurde in der ersten Halbzeit verletzt und blutete stark, etwas gehandicapt spielte er aber weiter. Edelfan Walter Hinterbrandner hatte ihn ganz gut verarztet.

In der zweiten Halbzeit gaben wir dann richtig Gas und es schien nur noch eine Frage der Zeit, bis uns der Ausgleich gelingen sollte. Doch wieder war es eine besondere Aktion, die uns das zweite Gegentor bescherte. Einen Freistoß aus ca. 22m verwandelte der Wasserburger Schütze sehr schön.

Wer jetzt dachte Rimsting gibt auf, der hatte sich getäuscht. Beinahe im Gegenzug erhielten wir ca. 30m vor dem gegnerischen Tor einen Freistoß, den Maxl wunderschön unter die Latte knallte. Anschlusstreffer 2:1.

Wir warfen nun alles nach vorne, es hätte gelingen müssen – doch quasi mit dem Schlusspfiff setzte Wasserburg erneut einen Konter und stellte das Endergebnis von 3:1 gegen uns her.

Fazit: Nächstes Jahr ist es aber wirklich soweit!

Team: Busch T. – Scholz T., Feichtner M., Hutti, Bliemel T., HP Jakobi, Mayer C., Steinberger M., Heinz H., Posch M., Hampi, Feichtner M.