Bericht aus der Chiemgau-Zeitung vom 02.03.2018

IM GEDENKEN AN ANDI BAUER

Mehr als 320 Kinder kickten in Rimsting

Rimsting – Mit einem Jugendturnier gedachte die Fußballabteilung des im vergangenen Jahr verstorbenen TSV-Ehrenvorstandes Andi Bauer.

Insgesamt 32 Mannschaften mit mehr als 320 Kindern verschiedener Altersklassen zwischen vier und elf Jahren kickten in der Sporthalle.



Über 320 Kinder kickten in der Sporthalle in Rimsting. th © OVB

Jeder Tag startete mit einer Gedenkminute, bevor der Anpfiff zu fairen Spielen und spannenden Partien folgte. Neben den Nachbarvereinen aus Prien, Bernau, Breitbrunn, Bad Endorf und Aschau waren auch Vereine aus Rosenheim, Babensham, Söchtenau und Schonstett dabei.

In drei von vier Endspielen standen sich die Mannschaften von 1860 Rosenheim und Pang gegenüber. Dreimal hieß der Sieger dabei Rosenheim. Im vierten Finale gewann Prien. Aber auch die Rimstinger Kicker hatten jede Menge Spaß und konnten gute Platzierungen erreichen.

Die Rimstinger Eltern zauberten an den zwei Tagen eine Verpflegungsstation in die Halle, mit besten Kuchen, Semmeln und Torten. Natürlich durfte auch eine Tombola mit tollen Preisen nicht fehlen. Insgesamt wurden 1300 Lose verkauft.

Die beiden Tage waren ein Gewinn für alle. Christl Bauer war an beiden Tagen mit der Familie vor Ort und glücklich über einen Event, das ganz im Sinne von Andi gewesen sei, wie sie sagte. „Wir wollen diese Veranstaltung nun in jedem Jahr am letzten Februar-Wochenende durchführen“, so Wolfgang Sedlmeir, der Fußball-Abteilungsleiter des TSV. th