Ausflug der A-Jugend ins Alpamare

Am Samstag, den 3. November 2001, unternahm die A-Jugend des TSV Rimsting ihren allseits beliebten Ausflug ins Alpamare©. Markus Aigner, Johannes Pichler, Klausi Tiefenbacher, Coach Erich, Michael Fischer, Markus Mehlhart, Stefan Arnold, der Robert und meine Wenigkeit verteilten sich rasch auf die beiden Vehikel um die Vorteile , die ein Erlebnisbad mit kilometerlangen Rutschen und einem wahnsinnig großem Wellenbecken mit sich bringt, zu genießen.

Einige bekamen schon schnell vom Baden Hunger und wollten sich in der Cafeteria was kaufen, worauf der Coach (Michael Mehlhart) meinte: "Essen wir danach alle gemeinsam und vor allem essen wir was richtiges. Nicht so an Schmarr´n wie die da haben. Fahren wir halt dann noch zum McDonalds am Irschenberg."

Nach stundenlangen Aufenthalt im Warmwasserbecken im Außenbereich war es selbst dort nicht mehr warm und so beschlossen wir die Sauna aufzusuchen. Der Hansi musste zu seinem Bedauern feststellen, dass es sich im Alpamare© um eine getrennte Damensauna, ich korrigiere um eine geschlechtsspezifisch getrennte Sauna handelt. Nachdem man sich bei 85° C bzw. 95° C aufgewärmt hatte, war das Wasser zwar noch kälter wie zuvor, aber lang nicht so kalt wie das in den vereinseigenen Duschräumen. Zum Ausklang genehmigten wir uns noch die höchst angenehmen Whirlpools der Außenanlage um uns von den Strapazen dieses Ausflugs zu erholen. Schade nur noch, dass der Mix Thomas nicht mit durfte, vielleicht erlaubt ihm seine Freundin beim nächsten Ausflug der A-Jugend dabei zu sein. Vielleicht war sie beleidigt, aber Weibsvolk durfte diesmal nicht mitgenommen werden (denn wir wollten eine Gaudi auch haben).

Danach fuhren wir zum McDonalds und ... Halt! Nein! Das ist schon wieder eine andere Geschichte und hat rein gar nichts mit dem Alpamare©-Ausflug zu tun. (Text: Seppi Lehner)