2. Platz beim E2-Jugendturnier in Schloßberg

Am 08.09 fand ein Turnier in Schlossberg mit sechs Mannschaften statt, bei dem wir ungeschlagen den zweiten Platz erzielten. Nur der TSV 1860 Rosenheim war an diesem Tag vor uns, gegen den wir ein gutes Spiel zeigten und am Ende ein 0:0 erkämpften.

Rimsting : Schlossberg = 3 : 0

Torschützen 3 x Scholz Florian auf Vorlage von Michael Summerer

Es dauerte 5 Minuten bis unsere Jungs wach wurden und zu den ersten Chancen kamen. Die körperlich starken Schlossberger hielten gut dagegen, bis der Florian eine tolle Vorlage vom Michael in bester Torjägermanier verwerten konnte. Dann ging es schnell und zwei weitere Konterentschieden das Spiel für uns. Hinten konnte Luca, Maxi, Niklas immer wieder die Angriffe unserer Gegner stören, sodass der Quirin keine nennenswerte Torchance klären mußte.

Rimsting : Kolbermoor = 4 : 0

Torschützen 3 x Michael Summerer und 1 x Konstantin Wegener auf Vorlagen vom Florian 2x und Konstantin bzw. Maxi Streit

Beim zweiten Spiel gegen Kolbermoor wurde umgestellt und das machte sich sofort bezahlt. Auf der linken Außenbahn war der Michael nicht zu halten und erzielte mit Weitschüssen drei schöne Tore unter die Latte. Der Konsti organisierte jetzt zentral das Spiel und hinten gab es gegen unser Abwehrbollwerk kein durchkommen.

Rimsting : TSV 1860 Rosenheim = 0:0

Nach zwei einfachen Auftaktspielen kam es zum schwersten Spiel gegen Rosenheim. Der Turnierfavorit wollte natürlich auch gegen uns sein technisch starkes Kurzpassspiel zeigen, was ihm aber nicht gelang. Aggressiv und laufstark hielten wir dagegen und es entwickelte sich ein sehr gutes E-Jugendspiel.
Vor allem der Luca und der Niklas verdienten sich die Note eins in der Defensive und unser Goali Quirin war an diesem Tag fast nicht zu bezwingen.

Rimsting : Frasdorf = 4:1

Torschützen 2 x Konstantin Wegener, 1 x Luca Staber, 1 x Florian auf Vorlagen vom Maxi, Niklas und Michael

Da wir mit Rosenheim zu diesem Zeitpunkt Punktgleich waren, mussten wir im nächsten Spiel auch auf unser Torkonto schauen.

Dementsprechend motiviert gingen wir zur Sache und unser Toptorjäger an diesem Tag, der Florian verwandelte wieder einen Steilpass in die Mitte souverän zum 1:0. Auch der Konstantin wird immer mehr zum Goalgetter und steuerte ebenso zwei Tore bei, wobei ein Lupfer über den Torwart seine Cleverness zeigte. Nicht nur eine Bank in der Defensive ist der Luca, sondern auch ein Weitschuss fand den Weg ins Tor, wobei der gegnerische Torwart etwas mithalf.

Rimsting : Söllhuben = 0:0

Beim letzten Spiel machte sich die große Hitze und der fehlende Auswechselspieler bemerkbar, und wir konnten leider keines unserer wenigen Chancen nutzen. Letztendlich ging das Unentschieden in Ordnung, da auch Söllhuben den Siegtreffer erzielen hätten können.

Das reichte dann zum sehr guten zweiten Platz, da Rosenheim alle anderen Spiele überzeugend gewann. Auf diese Leistung können wir aufbauen und in die Punkterunde gehen.

 

  • 120908e2turnierschlossberg01
  • 120908e2turnierschlossberg02
  • 120908e2turnierschlossberg03
  • 120908e2turnierschlossberg04
  • 120908e2turnierschlossberg05
  • 120908e2turnierschlossberg06
  • 120908e2turnierschlossberg07
  • 120908e2turnierschlossberg08

Simple Image Gallery Extended


Erfolgreicher Saisonauftakt für E2-Junioren

Nach der langen Sommerpause starten unsere Jungs erfolgreich in die neue Saison und konnten dort anschließen, wo sie in der F1 aufgehört haben.

In der ersten Halbzeit taten wir uns noch schwer, da die Bernauer gut dagegen hielten und wir zu wenig zwingende Torchancen herausarbeiten konnten.

So hätte durchaus unser Gegner das eine oder andere Tor erzielen können, aber der Quirin Obermaier hielt seinen Kasten gewohnt sauber. Der Luca, Maxi und Niklas hatten anfangs noch Probleme mit den weiten Abschlägen des guten Bernauer Keepers, die sie aber mit zunehmender Spieldauer immer besser in den Griff bekamen. So war es unserm Stürmer Florian zu verdanken, dass wir zur Halbzeitpause mit 1:0 führten. Mit einem schönen Weitschuss über der Keeper senkte sich Kugel unhaltbar ins Netz und das sorgte für eine leichte Entspannung. Zur Halbzeit stellten wir um und der Michael spielte zentral die Spielmacherposition, was er mit klugen Pässen in die Spitze sehr gut umsetzte.

Nach zwei weitere Toren vom Michael war das Spiel entschieden und es durften sich noch der Luca, Lukas und der Konsti in die Torschützenliste eintragen, wobei der Konsti noch bei einem zweiten Treffer Pech hatte, da zuvor der Ball schon im Seitenaus war. Ebenfalls hätte der Streit Maxi und der Niklas weitere Treffer erzielen können, wobei dann der Sieg doch etwas zu hoch ausgefallen wäre.

Torschützen: 3 x Summerer Michael, 2x Scholz Florian, 1 x Konstantin Wegener, 1 x Staber Luca, 1 x Schlaipfer Lukas


Erste Halbzeit hui, zweite pfui

........so könnte man das Spiel beschreiben, aber der Reihe nach.

Unser etatmäßiger Torhüter Quirin Obermaier konnte wegen einer Verletzung nicht spielen und so fuhren wir mit nur 7 Spielern und ohne Keeper nach Frasdorf. UIn der ersten Halbzeit "opferte" sich der Konstantin und stellte sich ins Tor, was er bis auf einen kleinen Fauxpas sehr gut machte. So begannen wir sehr motiviert und erspielten uns in den ersten Minuten ein Übergewicht im Mittelfeld und es dauerte auch nicht lange bis wir in Führung gingen.

Der Florian und der Michael wechselten sich ab, sodass es zur Halbzeit 5:1 für uns hieß. Auf der linken Außenbahn wirbelte der Lukas und setzte immer wieder seine Mitspieler gekonnt ein. Der Niklas und Luca verteidigte gut gegen die Frasdorfer Stürmer und was dann noch durchkam, räumte der Maxi ab. So gingen wir beruhigt in die Pause.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Beim 5:2 durch Frasdorf sah unsere Hintermannschaft schlecht aus und so schmolz unser 5 Tore Vorsprung auf 3 zusammen. Langsam wurde der Rimstinger Anhang unruhig, da wir einige hochkarätige Chancen nicht nutzen konnten und der Luca Staber mit einem Lattentreffer Pech hatte.

Spätestens nach dem 5:3, durch einen schönen Kopfballtreffer in den Winkel, erkannten die Frasdorfer, dass da noch mehr drin war. Mit langen Abschlägen sorgten sie immer wieder für Gefahr und kamen kurz vor Schluss noch zum Anschlusstreffer.

Nach dem Schlusspfiff konnten wir uns dann doch noch über weitere drei Punkte und die Tabellenführung freuen.