3. Spieltag - Samstag, 23.09.2018, 15.00 Uhr: Kirchheimer SC - SG Bad Endorf/Rimsting 4:2

SG Bad Endorf / Rimsting lässt sich in Kirchheim das Heft aus der Hand nehmen

Mit viel Optimismus fuhr die Spielgemeinschaft Bad Endorf / Rimsting am 3. Spieltag zum Kirchheimer SC. Leider wurde dieser bereits in der 10. Minute nach dem Führungstreffer durch Luca Eckerl gedämpft.

Nach anfänglicher Euphorie ging jedoch beim Gastgeber in der Folge auch nichts mehr und die erste Halbzeit plätscherte ohne große Torchancen bis zur Pause so dahin.
Nachdem man wieder aus der Kabine kam, reagierte der Trainer des KSC mit einem Wechsel. In der 46. Minute kommt Roberto Schabl De Almeida für IIjija Sadric. Die Spielgemeinschaft reagiert ebenfalls. Trainer Oliver Kunz wechselt drei Spieler aus. Allmählich wird die Partie wieder schneller und kämpferischer. Ein Kirchheimer Spieler wird verwarnt und die Chiemgauer machen weiterhin Druck, was kurze Zeit später mit dem Ausgleich durch Daniel Nemec belohnt wird. Das Spiel ist wieder offen.

Erneut zieht der Schiedsrichter die Gelbe Karte für einen Kirchheimer. Wieder ist es Daniel Nemec, der kurz nach einer Verwarnung des Gegners trifft, wodurch die SG Bad Endorf/Rimsting in der 60. Minute in Führung geht. Der KSC gibt sich aber nicht geschlagen und erzielt 10 Minuten später den Ausgleich durch Salam Naschwan. Wieder ins Spiel gekommen, trifft erneut für Kirchheim die Nr. 11 in der 73. Minute.

Der KSC lässt sich nun den Sieg nicht mehr aus der Hand nehmen. Da hilft auch ein erneuter Wechsel der Spielgemeinschaft nichts mehr. Luca Eckerl trifft in der 78. Minute zum Endstand von 4:2 in Kirchheim. Die SG Bad Endorf/Rimsting verliert nach 2:1 Führung und ist somit jetzt auf dem 10. Tabellenplatz.

Da heißt es abhaken und sich auf den nächsten Gegner, den SV Waldeck-Obermenzing, zu fokussieren. Das Spiel findet am Samstag, 29. September am Rimstinger Sportgelände statt. Spielbeginn ist um 12 Uhr. Wir freuen uns auf die zahlreiche Unterstützung unserer Fangemeinde.