Furioser Start in die Freiluftsaison!!

Mit einem hochverdienten 4:1 Erfolg in Prien, sind unsere Jüngsten in den Fußballsommer gestartet.

Bei traumhaftem Fußballwetter und mit Unterstützung von gefühlten 5000 Rimstinger Fans ließ man dem TUS Prien letztlich keine Chance.

Nach anfänglicher, kurzer Orientierungslosigkeit, hatte man schon bald Spiel und Gegner im Griff, und das 1:0 durch Samy Auer, nach einer Unsicherheit in der Priener Abwehr, ließ nicht lange auf sich warten. Gleich darauf schloss Tizian Rudolph einen schönen Angriff zum 2:0 ab. Der TuUS brauchte eine Zeit um sich von diesem Doppelschlag zu erholen und so setzte Alexander Rudholzer nach einem schönen Solo noch eins drauf. Als man gedanklich schon in der Halbzeitpause war, gelang Prien der Anschlusstreffer zum 3:1.

Unsere Kampfzwerge ließen in der zweiten Hälfte kaum noch Priener Möglichkeiten zu und erhöhten durch Benny Wörndl sogar noch auf 4:1.

Aufgrund der vielen Chancen die man noch hatte, geht der Sieg auch in dieser Höhe und somit ein toller Saisonauftakt, völlig in Ordnung.

Aufstellung: Toby Kirn, Korbinian Bliemel, Sebastian Kraus, Samy Auer, Philipp Mayer, Toby Lermer, Alex Rudholzer, Ferdi Schnebel, Benny Wörndl, Felix Grabmeier, Tizian Rudolph


Bemerkenswerter Auftritt in Prien!!

Obwohl am Samstag zeitgleich in Rimsting ein F2 Turnier stattfand und wir gleich 6 Spieler der älteren Garde abtreten mussten, kämpfte und rackerte unsere noch unerfahrene Truppe was das Zeug hergab. Zwar mussten wir mehr Niederlagen einstecken als wir Siege einfahren konnten, doch waren wir immer nur knapp unterlegen.

Tore durch Florian „Schnecki“ Oberloher (nach einem super Sololauf) und Wasti Mayer (dessen Schuß aus gefühlten 20m Entfernung noch minimal abgefälscht wurde), brachten uns gegen Siegsdorf die ersten 3 Punkte. Danach verloren wir  äußerst unglücklich 0-2 gegen eine Top-Aufgestellte Priener Mannschaft. Im dritten  Spiel zogen wir wieder denkbar knapp den Kürzeren und verloren gegen Chieming nach großem Kampf mit 1-2.
Dann wieder ein Sieg. Mit 1-0 wurde Siegsdorf vom Platz gefegt. Das entscheidende  Tor schoß Alex Rudholzer nach schönem Solo über das halbe Feld. Nach Niederlagen gegen Prien (0-1) und am Ende der Kräfte angelangt gegen Chieming (1-4) endete  das Turnier mit einen hochverdienten 3.Platz. (5-9 Tore; 6Pkt

Aufstellung: Tobi Kirn, Wasti Kraus, Markus Leipert, Lorenz Heinz, Leonhard Möß, Flori Oberloher, Wasti Mayer, Lukas Greisinger, Alex Rudholzer und Noah Ziegmann.

Danke an die zu Hunderten mitgereisten Fans für die tat- und stimmkräftige Unterstüzung.


Bericht vom F3-Turnier in Frasdorf am 16.07.2011

Tragödien, Tempodribbling, Tore, alles dabei in Frasdorf !!!

Zuerst die krankheitsbedingte Absage einer unserer Topstürmer (Tizian Rudolph), dann der Ausfall von Ferdi Schnebel in den ersten beiden Spielen aus disziplinarischen Gründen (von der Mutter, nicht vom Trainer) und schließlich permanente Wechsel auf der Torwartposition die selbst der beste Sportpsychologe nicht verhindern hätte können. Das alles steckte unser wieder mal toll kämpfendes (und ansatzweise auch spielendes) Team weg.

Beim Auftaktspiel gegen Frasdorf lief noch nicht alles rund. Zwar hielt man sich meist in und um den gegnerischen Strafraum auf, verfehlte aber das Tor  einige Male knapp. Man lies nur einen Konter zu und der wurde vom sehr guten Ersatztorwart Benni Wörndl entschärft.

Im zweiten Spiel gegen Prutting war man zwar nicht mehr so deutlich Feldüberlegen aber dafür gelang Philipp Mayer mit einem super Schuss der einzige Treffer der Partie. Gegen Aschau im dritten Spiel untermauerte das Team seine Ambitionen auf den Turniersieg. Nach zwei sehenswerten Toren von Ferdi Schnebel (Klasse Schuß aus der zweiten Reihe und ein schön abgeschlossener Konter flach am Torwart vorbei) und  einem tollem Tor nach einem  Tempodribbling übers halbe Feld von Samy Auer, fegte man die Aschauer vom Platz. Beim einzigen Gegentreffer war der nächste Ersatztorwart (Felix Grabmeier) chancenlos, machte ansonsten aber eine tadellose Figur.

Im entscheidenden Match gegen Westerndorf war dann zunächst der eigentliche Stammtorhüter (Korbinian Bliemel) auf dem Feld der nach einer tollen Parade dann doch lieber draußen spielen wollte und somit auch noch Alex Rudholzer zu den Handschuhen kam.

Allen Turbolenzen zum Trotz kämpfte die Truppe mit tollem Einsatz und unterlag nur knapp mit 0-1 dem hohen Favoriten und späteren Turniesieger.

Alles in allem wieder mal ein großartiges Turnier der Kleinsten. Mit solchen Spielern kann man für die nächste Saison in der F3 und F2 rosige Zeiten prognostizieren.

 

Abschlusstabelle
1. SV Westerndorf 12 Pkt.
2. TSV Rimsting 7 Pkt.
3. SV Prutting 6 Pkt.
4. SC Frasdorf 2 Pkt.
5. WSV Aschau 1 Pkt.


Tore für Rimsting: 2x Ferdi Schnebel, 1x Philipp Mayer und 1x Samy Auer

Tordifferenz: 4 zu 2 Tore

Mannschaft und Trainer bedanken sich bei den Eltern und Fans für die verbale und aktive Unterstützung.