Bericht aus der Chiemgau-Zeitung vom 13.04.2011

Auch unter 1000 Mitgliedern der größte Verein in der Gemeinde

37 Prozent sind Jugendliche – Ehrungen beim TSV Rimsting

Der Turn- und Sportverein (TSV) ist nach wie vor der größte Verein in der Gemeinde, auch wenn sich die Mitgliederzahl um 25 auf 992 verringert hat, wie Schriftführerin Monika Mitterer bei ihrem Bericht in der Jahreshauptversammlung bekannt gab.

Von den 416 weiblichen und 576 männlichen Mitgliedern sind 37 Prozent Jugendliche unter 18 Jahren. Selbstverständlich, so Mitterer im Rückblick auf ein ereignisreiches Sportjahr, sei im Mittelpunkt eine Fülle von Turnstunden gestanden. Sie sind im Kinder- und Jugendbereich von 16 Übungsleiterinnen und einem Übungsleiter in neun Altersgruppen abgehalten worden. Die Turnhalle ist zusammen mit der neu etablierten Skigymnastik und den zahlreichen Fußballmannschaften in den Wintermonaten voll ausgelastet gewesen.

Als besonderes Ereignis im vergangenen Jahr bezeichnete Mitterer das 80-jährige Bestehen des TSV, das mit einem gelungenen Kindersportfest und einem Festabend gebührend gefeiert worden war.

Aufgrund des Sportheimbaues sei der Umsatz des Vereins "ganz schön in die Höhe geschnellt", sagte Alexander Balmacz beim Kassenbericht. Kassenprüfer Stefan Julinek bezeichnete es als sehr erfreulich, dass trotz der Baumaßnahme ein schöner Überschuss erzielt werden konnte.

Die anvisierte Summe von 80 000 Euro auf dem eigens eingerichteten Spendenkonto werde weit übertroffen, freute sich TSV-Vorsitzender Thomas Schuster und dankte allen Spendern.

Für die Treue zum TSV und aktive Mitarbeit gab es eine ganze Reihe von Ehrungen. Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt: Herbert Bauer, Günther und Josef Frommwieser, Isolde von Kaldenkerken, Maria Lackerschmid und Roman Krause.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Christa Bauer, Poldi Feichtner, Resi Mroczeck von Gliczinski, Marianne Prankl und Marlene Simon. Für 40 Jahre: Marille Bauer, Balthasar Heindl, Renate Pfaffenberger und Marianne Schuhmacher.

Zu Beginn der Versammlung im Pfarrheim hatte Zweite Vorsitzende Beate Zingsheim 28 Sportabzeichen an die Kinder und Jugendliche verliehen.

Es sei dies eine 50-prozentige Steigerung gegenüber dem Vorjahr; der TSV nehme den zweiten Platz im Landkreis in dieser Kategorie ein, freute sich  Zingsheim. "Hut ab vor eurer Leistung", lobte auch Vorstand Thomas Schuster.

TSV-Vorsitzender Thomas Schuster (links) ehrte Balthasar Heindl, Josef und Günther Frommwieser, Marlene Simon, Poldi
Feichtner, Marille Bauer, Marianne Schuhmacher, Christa Bauer und Marianne Prankl (von links).